Der 17-Minuten-Film

Wir haben das Kopfkino-Experiment mit den 12 Interviews und Hintergrundbefragungen mit der Kamera begleitet. Das alles war einfach zu spannend, um es nicht zu konservieren und später mit Dir und anderen zu teilen. Wir sind sicher, dass sich nicht nur Ausstellungsbesucher für diese Dokumentation interessieren - dafür, wie diese Begegnungen abgelaufen und die Hörtportraits entstanden sind.

 

Der komplette Film dauert 17 Minuten und zeigt Profilerinnen, Profiler und Interviewgäste in Aktion und im Gespräch. Er verrät somit das Aussehen der Interviewgäste. Deshalb zeigen wir die lange Version des Films nur in der Ausstellung und nicht hier oder in den sozialen Netzwerken.

Als Appetitanreger gibt es hier einen kurzen Trailer:

Bitteschön ... viel Spaß!

Abspann Trailer

Die Video-Clips

Die Profilerinnen, Profiler und Interviewgäste sind selbstverständlich zu vielen Themen befragt worden, die rund um die Interviews und das Projekt aufkamen. Daraus wurden kurze Sequenzen zu Clips für facebook und Instagram geschnitten. Ursprünglich nur für social media vorgesehen, ist es einfach zu schade, die Filmchen denjenigen vorzuenthalten, die nicht in diesen Netzwerken unterwegs sind. Und natürlich sind die Interviewgäste, deren Fotoportraits in der Ausstellung gezeigt werden, hier geschwärzt.

Andrea - eine gute Freundin, die ich im Schubladen-Projekt fotografiert habe - ist Teil unseres Kopfkino-Logos geworden. Danke für die Erlaubnis, Andrea! 

Die Musik: Toots Thielemans mit 90 Jahren beim 'Jazz Middelheim' Festival in Antwerpen